SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Office 365 und mit Azure

SQL-Server VM oder physisch

bewertet von 0 Usern
Nicht beantwortet Dieser Beitrag hat 0 Geprüfte Antworten | 2 Antworten | 2 Followers

Top-25-Beitragsschreiber
Weiblich
322 Beiträge
ExpoIT erstellt in 15 Dez 2017 11:14

Hallo zusammnen, 

ich habe meine SP-Server (onprem) jetzt als VMs installiert. Auch mein SQL-Server ist in einer VM-Umgebung.

Ist das eine gute Kombination, oder sollte ich lieber meinen SQL-Server als physischen Server haben? Kann ich im nachhinein die SQL-VM auf ein physischen Server migrieren? Hat das Folgen?

Danke

Viele Grüße AS

Alle Antworten

Top-10-Beitragsschreiber
Männlich
18.472 Beiträge

Man kann im Prinzip alles als VM betreiben und man kann i.d.R. auch problemlos Maschinen von physikalisch zu VM und umgekehrt verschieben. Mit VMs ist man flexibler, weil man mit RAM und CPU leicht jonglieren kann.

Beim SQL Server ist nur wichtig, daß die Datenbankdateien nicht in einem virtuellen Laufwerk liegen. Die gehören immer in echte physikalische Laufwerke.

Viele Grüße
Andi
af @ evocom de
Blog
Top-10-Beitragsschreiber
Männlich
581 Beiträge

Und es ist wichtig, dass der Hauptspeicher, den du deinem SQL Server zuweist, auch physikalisch für ihn zur Verfügung steht. Man sieht es leider immer wieder, dass die Hosts überprovisioniert werden und danach die Performance nicht den Wünschen entspricht. Also nicht mehr Speicher zuweisen, als physikalischen Speicher zur Verfügung steht.

Grüße

Olaf

 

Seite 1 von 1 (3 Elemente) | RSS